Lebendige Softwarearchitektur mit Methode inkl. iSAQB-CPSA-F Zertifizierung

Gleich Butter bei die Fische

In diesem Seminar erleben Sie an einem konkreten Fallbeispiel, wie Softwarearchitektur in einem iterativen Ansatz nachvollziehbar entsteht. In den ersten Tagen liegt der Fokus auf dem methodischen Handwerkszeug zur Architekturentwicklung. Der vierte Tag ist dann als Vorbereitung auf die Zertifizierung konzipiert und fokussiert auf die theoretische und technische Grundlage von Softwarearchitekturen. Als Abschluss des Seminars wird die Prüfung zum iSAQB Certified Professional for Software Architecture abgelegt.

Was genau ist eigentlich „die“ Definition von Softwarearchitektur? Und was ist Architektur nicht? Sie lernen in diesem Seminar den Zusammenhang zwischen Anforderungen, Architekturentwicklung, Architekturbewertung und der Implementierung.

Während des Seminars benutzen Sie Werkzeuge und Techniken wie Randbedingungen, Systemkontext und Qualitätsszenarien, um die architekturrelevanten Anforderungen Ihres Vorhabens zu ermitteln und festzuhalten. Basierend darauf werden grundlegende Entscheidungen, fachliche Komponenten, Muster, Schnittstellen und Verteilungskonzepte der Software methodisch entworfen und so dokumentiert, dass es nützt und Spaß macht. Mit Hilfe von Techniken aus der Architekturbewertung lernen Sie, wie Sie mit den verschiedenen Stakeholdern über Ihre Architektur sprechen und qualifiziertes Feedback einholen können, welches über ein diffuses „Das gefällt mir so nicht“ hinausgeht, sondern konkret, explizit und nutzbringend ausformuliert ist.

Am letzten Trainingstag findet die Prüfung „iSAQB Certified Professional for Software Architecture“ statt. Die Prüfungsgebühr beträgt 250 EUR und wird zusätzlich zu den angegebenen Seminarkosten berechnet.

Das Wissen nehmen Sie mit

Jeder Teilnehmer des CPSA-Vorbereitungstages erhält zusätzlich zu den Seminarunterlagen das Buch „Effektive Software-Architekturen“ von Gernot Starke. Wir halten es für einen exzellenten Leitfaden durch die Welt der Softwarearchitektur, der Ihnen auch nach der Zertifizierung ein wertvoller Begleiter sein wird.

Inhalt

  • Was ist Architektur?
  • Vorgehen und Rolle des Architekten
  • Systemidee und Ziele
  • Systemkontext
  • Einflüsse, Rahmenbedingungen und Qualität
  • Architekturentscheidungen und Annahmen
  • Entwurfsgrundlagen und Sichten
  • Architekturmuster
  • Modularisierung von Systemen
  • Komponenten, Subsysteme und Schnittstellen
  • Entwurfsprinzipien
  • Querschnittliche Aspekte
  • Persistenz und Datensicht
  • Muster und Ansätze von Verteilung
  • System Integration
  • Architekturbewertung
  • Architekturumsetzung prüfen
  • Designmetriken
  • Architekturen dokumentieren und kommunizieren
  • Werkzeuge des Architekten

Voraussetzungen

Praktische Programmiererfahrung, idealerweise in einer objektorientierten Programmiersprache, ist für eine effektive Teilnahme erforderlich; grundlegende Kenntnisse in UML sind von Vorteil